Fachinfo

Fachinformationen für Feuerwehr, Rettungsdienst und Mediziner u.a.

In dieser Rubrik stellt die Initiative in Zukunft aktuelle Nachrichten, Fachinformationen und Forschungsergebnisse für Fachleute zur Verfügung.

Gesundheitsrisiken durch Kohlenmonoxid

Eine am Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) durchgeführte repräsentative Bevölkerungsbefragung liefert Erkenntnisse über die Bekanntheit, die Risikowahrnehmung, das Wissen und das Informationsverhalten zum Vergiftungsrisiko durch Kohlenmonoxid in Deutschland.
Diese Broschüre enthält wichtige Hintergrundinformationen, zentrale Ergebnisse der Studie sowie die daraus resultierenden Erkenntnisse für die Risikokommunikation.

https://www.bfr.bund.de/cm/350/gesundheitsrisiken-durch-kohlenmonoxid.pdf

Kohlenmonoxid – die unterschätzte Gefahr

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat mehr als 1.000 Menschen in Deutschland zu Vergiftungsrisiken, besonders zu Kohlenmonoxid (CO), befragt. Ergebnis: „Mehr als ein Drittel der Befragten glauben fälschlicherweise, man könne Kohlenmonoxid am Geruch, Rauch oder sogar am Alarm eines Rauchmelders erkennen“, sagt BfR-Präsident Professor Dr. Dr. Andreas Hensel. „Daher muss weiter über das Risiko aufgeklärt werden.“ Kaum präsent sind vor allem Präventions- und Schutzmaßnahmen wie die regelmäßige Überprüfung von Heizung, Öfen und Kaminen durch Schornsteinfeger und die Installation eines CO-Melders.

https://idw-online.de/de/news727605

Vergiftungen mit Kohlenmonoxid nehmen zu

Die Zahl der Behandlungen wegen Vergiftungen mit Kohlenmonoxid (CO) ist im Vergleich zum vergangenen Jahr erneut gestiegen.

www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/atemwegskrankheiten/article/978064/ukd-vergiftungen-kohlenmonoxid-nehmen.html

Behandlung von Kohlenmonoxidvergiftungen in Deutschland

Die Zahl der in Deutschland amtlich registrierten Todesfälle aufgrund von CO-Vergiftung steigt an. Es liegen keine umfassenden Daten zur klinischen Symptomatik, zum Verlauf sowie zur Versorgungsqualität vor. Diese Studie analysiert daher sowohl Daten der präklinischen Versorgung als auch Berichte des weiteren Therapieverlaufs. Als Grundlage dienen die zwischen 2013 und 2017 im Druckkammerzentrum (DKZ) Wiesbaden behandelten Patienten mit CO-Vergiftung.
Quelle: Zeitschrift “Der Anaesthesist”. Autoren: Dr. med. L. Eichhorn, M. Kieback, D. Michaelis, M. Kemmerer, B. Jüttner, K. Tetzlaff

www.springermedizin.de/behandlung-von-kohlenmonoxidvergiftungen-in-deutschland/16497320

Diagnostik und Therapie der Kohlenmonoxidvergiftung

Die Symptome einer Kohlenmonoxidvergiftung sind unspezifisch. Eine nationale Leitlinie zur Diagnose und Behandlung fehlt. Die Autoren Lars Eichhorn, Marcus Thudium und Björn Jüttner unternahmen eine selektive Literaturrecherche und den Vergleich existierender internationaler Leitlinien und Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie.
Besonderer Hinweis: Zahl der vollstationär behandelten CO-Vergiftungen in Deutschland bis 2016.
Quelle: Dtsch Arztebl Int 2018; 115: 863–70. DOI: 10.3238/arztebl.2018.0863

www.aerzteblatt.de/archiv/203925/Diagnostik-und-Therapie-der-Kohlenmonoxidvergiftung